Antonia Michaelis – Das Institut der letzten Wünsche

Klappentext: In ihrem ebenso poetischen wie tiefgründigen, zu Herzen gehenden wie humorvollen Roman „Das Institut der letzten Wünsche“ bezaubert die renommierte Autorin Antonia Michaelis mit ihrem ganz unverwechselbaren Ton. Geschickt verbindet sie eine warmherzige Liebes- und Freundschaftsgeschichte mit ernsten Themen wie der Frage, welche letzten Wünsche Sterbende haben und was am Ende des Lebens zählt, […]

Read More

Herzstück 1.1 – Goldene Jahre

Warum sinkt die Anerkennung und die Wertschätzung im Alter? So simpel die Frage erscheint, desto schwieriger, ist sie dennoch zu beantworten. Meine These dazu, ist folgende: Wir „Nachkriegsenkel“ wurden von der “ vergessenen Generation“ ( Kriegs- und Nachkriegskinder ) erzogen. Diese “ vergessene Generation“ hat gelernt, hart und auch demütig mit vielen Lebenssituationen umzugehen. Sie […]

Read More

Brigitte Glaser – Bühlerhöhe

Klappentext: Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer Auftrag. Rosa Silbermann wird 1952 mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe geschickt. Die in den 1930ern aus Köln nach Palästina emigrierte Jüdin arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher. Die musste 1945 das Elsass verlassen und sucht ihre […]

Read More

Ärgernis

Ein Ärgernis des gestrigen Abends, 27.08.2017, Ort : In einem Parkhaus in Schwäbisch Hall. Ich bin immer noch geflasht von der Arroganz und Intoleranz eines mir unbekannten, jungen Mannes , meiner Person gegenüber! Folgender Fall hat sich zugetragen: Mein Mann und ich wollten das gestrige Sommerfest in Schwäbisch Hall besuchen. Die Parkplatzsuche gestaltete sich zäh […]

Read More

Mechthild Borrmann – Trümmerkind

  Klappentext: Hamburg 1946/47 – Steineklopfen, Altmetallsuchen, Schwarzhandel. Der 14jährige Hanno Dietz kämpft mit seiner Familie im zerstörten Hamburg der Nachkriegsjahre ums Überleben. Viele Monate ist es bitterkalt, Deutschland erlebt den Jahrhundertwinter 1946/47. Eines Tages entdeckt Hanno in den Trümmern eine nackte Tote – und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen. Der Kleine wächst bei […]

Read More