tausendléxi

Literatur & Zeitgeschehen

Kategorie: Nobelpreisträgerinnen

> Frühling < von Sigrid Undset #nobelprizeforliteraturewoman

Unbezahlte Werbung – Selbst gekauft

Die Autorin von > Kristin Lavranstochter < besaß wie kaum eine andere Schriftstellerin die Kraft, Menschen und Dinge zum Greifen nahe zu bringen und Schicksale bis in die letzte Tiefe und Feinheit zu schildern. So auch in dieser Geschichte einer von Schuld und Tragik überschattenden Ehe: Torkild und Rose Christiansen entfremden sich nach der Totgeburt ihres Kindes immer mehr und gehen schließlich auseinander. Doch erst nach der Trennung erkennen sie, was sie einander wirklich bedeuten. Als Torkild das Kind seiner im Unglück sterbenden, verstoßenen Schwester adoptiert, kehrt Rose wieder zu ihm zurück.

Quelle Buchrücken

Die Literaturnobelpreisträgerin Sigrid Undset erzählt in gehobener Prosa zu Beginn des Romans, den Weg dreier Geschwister. Der Vater ein ewiger Fremdgänger, die Mutter dem Alkohol und Morphium hoffnungslos verfallen.

Weiterlesen

Sigrid Undset – Vita – #nobelprizeforliteraturewoman

Sigrid Undset 1932, fotografiert von Ernest Rude (1871–1948)

Sigrid Undset wurde am 20. Mai 1882 in Kalundborg, Dänemark geboren und verstarb am 10. Juni 1949 in Lillehammer. Sie war eine norwegische Romanautorin, Novellistin und Essayistin. Ihre Werke befassen sich mit dem Konflikt zwischen norwegischer Tradition, der europäischen Krise ihrer Zeit, dem römischen Katholizismus und der weiblichen Emanzipationsbewegung. 1928 erhielt sie den Nobelpreis für Literatur, die Begründung des Komitees > vornehmlich für ihre kraftvolle Schilderungen des nordischen Lebens im Mittelalter.<

Quelle Wikipedia

Der Monat März 2020 ist Sigrid Undset, ihrer Vita und Werken gewidmet. #nobelprizeforliteraturewoman

Weiterlesen

> Schilf im Wind < von Grazia Deledda 1.0

Unbezahlte Werbung
#nobelprizeforliteraturewomen

Sardinien, nördlich im sehr kargen Inland. Der Roman erzählt von dem Niedergang einer einst sehr angesehenen und wohlhabenden Familie Pintor. Nun ist sie verarmt und fristet ihrem sehr bescheidenen Alltag. Doch nicht nur die drei Schwestern, der besagten Familie, Ruth, Esther und Noemi, nein auch den Dienstboten und den Mitbewohner des Dorfes macht die Armut schwer zu schaffen.

Weiterlesen

> Grazia Deledda – Vita / 1 #nobelprizeforliteraturewomen

Netzfund

Der Monat Februar 2020 ist Grazia Deledda gewidmet, geboren 1871 – verstorben 1936, sie war eine italienische Schriftstellerin und erhielt im Jahre 1926 den Literaturnobelpreis. In der Verleihungsrede vom 10. Dezember 1927 durch Dr. Hendrik Schück, hieß es in Kurzform folgendermaßen:

Weiterlesen

Selma Lagerlöf – Vita / 4 #nobelprizeforliteraturewoman

Selma Lagerlöf & Sophie Elkan
Bild Netzfund

Selma Lagerlöf und Sophie Elkan waren verbunden. Dies wird durch Briefe und Berichte belegt, die es lohnt, sich zur Gemüte zu führen. Selma Lagerlöf hat ihrer > Kollegin < Nelly Sachs und deren Mutter, 1940, zur Flucht nach Schweden verholfen. Das sind nur ein paar genannte Glitzersteine im Leben von Selma Lägerlöf, doch derer gibt es einige. Die auf diversen Webseiten schon aufgeführt wurden – siehe Anhang. Somit endet der Selma Lagerlöf Monat mit etwas Hintergrundwissen um den Menschen – Selma Lagerlöf, jedoch primär mit der Wertschätzung ihrer Person und Werke.

Weiterlesen

> Der Kaiser von Portugallien < von Selma Lagerlöf #nobelprizeforliteraturewomen

Unbezahlte Werbung

Der wunderliche Jan Andersson geht eher aus Vernunft die Ehe mit Katrine ein. Sie werden Eltern und Jan verliebt sich zum ersten Mal in seinem Leben. Als er seine kleine Tochter Klara Gulla in den Händen hält, ist es um ihn geschehen. Zwischen Jan und seiner Tochter entsteht eine sehr innige und vertrauensvolle Bindung. Klara Gulla wächst wohlbehütet auf. Als sie achtzehn Jahre alt ist, verstirbt plötzlich der Gutsherr und Arbeitgeber von Jan. Sein bösartiger Schwiegersohn wird der Erbe und verlangt von Jan und seiner Familie, Geld für das Haus in dem sie wohnen. Die Not ist groß und Jan weiß sich keinen Rat. Doch er hat nicht mit seiner Tochter gerechnet, die sich anbietet nach Stockholm zu fahren, um dort in Stellung zu gehen und das nötige Geld zu verdienen.

Weiterlesen

Selma Lagerlöf – Vita/ Teil 3 #nobelprizeforliteraturewomen

Carl Larsson: Selma Lagerlöf
Unbezahlte Werbung

Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf wurde am 20. November 1858 auf Gut Marbacka in Schweden geboren und verstarb am 16. März 1940 auch dort. Sie ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen des Landes und gehört zu den schwedischen Autoren, deren Werke zur Weltliteratur zählen. 1909 erhielt sie als erste Frau den Nobelpreis für Literatur und wurde 1914 als erste Frau in die schwedische Akademie aufgenommen. Sie verfasste religiöse, fantasievolle und heimatverbundene Werke sowie Kinderbücher. 1906/1907 erschien > Die wunderbare Reise des Nils Holgersson mit den Wildgänsen < eines der populärsten Bücher Selma Lagerlöfs. 1909 erschien das Buch in deutscher Sprache.

Weiterlesen

Selma Lagerlöf – Vita/ Teil 2 #nobelprizeforliteraturewomen

Unbezahlte Werbung

Selma Lagerlöf selbst hatte die Idee, in ihrem Buch > Nils Holgerssons wunderbare Reise < ein fantasievolle Rahmenhandlung walten zu lassen, die Kinder – und Erwachsene begeisterte. Die Grundlage des Buches beruht auf Erzählungen der Großmutter von Selma Lagerlöf. So erzählte sie, dass an einem Tage im April ein zahmer Gänserich auf dem Hof in Marbacka, fasziniert vom Geschrei der Wildgänse, mit ihnen davon geflogen sei. Alle wähnten ihn verloren. Doch im Herbst, als die Wildgänse wieder in den Süden flogen, ließ sich eine sehr große Schar von ihnen auf dem Hof nieder. Und siehe da, ein stattlicher weißer Gänserich führte die Spitze der Wildgänse an. Im folgte eine graue Wildgans mit neun Jungen auf dem Fuße.

Weiterlesen

Selma Lagerlöf – Vita/Teil1 #nobelprizeforliteraturewomen

Unbezahlte Werbung

Es geschieht nicht selten, dass Auszüge aus klassischen Kinder – und Jugendbüchern ihren Weg in die Schullesebücher finden. Dass aber ein Schullesebuch zum klassischen Kinderbuch wurde, ist wohl einmalig. Genau dies geschah mit Nils Holgerssons wunderbare Reise.

Weiterlesen

#nobelprizeforliteraturewomen

unbezahlte Werbung/ Collage Eigenentwurf

Da es bis dato, von 1901 ab, nur insgesamt fünfzehn Literaturnobelpreisträgerinnen gibt, ist es doch bitte nun an der Zeit, diesen Damen im besonderen mehr Aufmerksamkeit zu kommen zu lassen. Sie bilden eine Minderheit und Minderheiten bedürfen mehr Unterstützung. So möchte ich gerne einladen mehr Bücher dieser Preisträgerinnen zu lesen und sich darüber auszutauschen. Der Plan: jeder Monat ist einer dieser Damen ganz besonders gewidmet mit der Vita und den Büchern. Beginnend mit dem Januar und der ersten Literaturnobelpreisträgerin Selma Lagerlöf.

Weiterlesen

© 2020 tausendléxi

Theme von Anders NorénHoch ↑