Unbezahlte Werbung

Menschenkind ist der 5. veröffentlichte Roman von Toni Morrison. Dieser Roman wurde 1988 mit dem Pulitzer – Preis ausgezeichnet. Hier eine Kurzbeschreibung:

Wir schreiben das Jahr 1873 in Cincinnati. Die ehemalige Sklavin Sethe lebt mit ihrer 18 jährigen Tochter Denver allein in einem Haus. Die beiden Söhne liefen von zu Hause fort. Sethe glaubt, dass der Geist des Hauses dafür verantwortlich ist. Sethe hat die Sklaverei am eigenen Körper erfahren. Auf der Flucht von der > Sweet Home < Plantage verlor sie ihre erste Tochter auf mysteriöse Weise. Den Tod hat sie bis heute nicht verwunden. Das Mädchen ist begraben, auf dem Grabstein steht > Menschenkind < geschrieben.

Eines Tages taucht Sethes Leidensgenosse Paul auf und beginnt mit Sethe und Denver ein Familienleben zu führen. Das Glück wird durch die traumatischen Erinnerungen immer wieder erschüttert.

Dieser Roman ist gefüllt mit Tragödien und mystischen Kräften. Vergangenheit und Gegenwart sind kunstvoll verwoben. Mit kunstvoll meine ich diese Dichte an Ereignissen, Emotionen und Kultur. > Menschenkind < ist sicher nicht einfach zu lesen, es erfordert Konzentration. Doch dieses Werk brennt sich ein und macht es zu einem absolut empfehlenswerten Weltklasse-Buch!

Sabine Krass

🔖🔖🔖🔖🔖von 5

  • Menschenkind
  • Toni Morrison
  • Roman
  • Rowohlt Taschenbuch Verlag
  • ISBN: 3499130653
  • 374 Seiten
  • Aus dem Amerikanischen übersetzt von Helga Pfetsch