Literatur - Lyrik - Prosa

Monat: Dezember 2023 (Seite 1 von 2)

Zuversicht

Jahressplitter am Boden unsortiert 

Gehäkelte Träume fließen weiter 

Die Zukunft permanent abonniert 

Zuversicht sei ein ständiger Begleiter  

#gedicht #vers #poem #poesie #zuversicht #jahressplitter #träume #zukunft

Pic by Pinterest

Empusion ~ Olga Tokarczuk

Der Untertitel lautet: Eine natur(un)heilkundliche Schauergeschichte. Nun ich war gespannt auf diese schlesische Variation des Zauberbergs. Zu Beginn war ich total fasziniert von dem gehobenen sprachlichen Stil der Autorin, der konstant blieb. Jedoch habe ich für meine Lese-Verhältnisse lange gebraucht, um dieses Buch zu beenden.

Wir tauchen ein in die Geschichte im September 1913, Görbersdorf in Niederschlesien. Seit gut 50 Jahren steht mitten in den Bergen ein Sanatorium für Lungenkrankheiten. Mieczysław Wojnicz, Ingenieurstudent aus Lemberg ist hierhergekommen, um zu gesunden. Er steigt in einem Gästehaus für Männer ab. Dort versammeln sich viele Erkrankte aus ganz Europa. Sie philosophieren, diskutieren und frönen der >Schwärmerei < eine besondere Art von Likör. Eines ihrer liebsten Themen ist die Frau.

Weiterlesen

Mein Gewinn von C.H.Beck

Ich habe doch tatsächlich bei einem Gewinnspiel von C.H.Beck vor Weihnachten diese acht Bücher gewonnen. Nun wollte ich diese Schätze euch vorstellen: 

Joseph Roth – Reisen in die Ukraine und nach Russland. – In der Zeit zwischen den Kriegen erkundet Joseph Roth Osteuropa.  – Dieses Buch werde ich zuerst lesen. 

Georg Trakl – Achtzig Gedichte – Lyrik ganz nach der Seelenlage des Dichters. – Perfekt! 

Denis Diderot – Vier Erzählungen – Der Autor gilt als großer Aufklärer und Enzyklopädist – Bin gespannt. 

Jean Paul – Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz – Von einem Sonderling, dessen größte Kunst es ist >stets fröhlich zu sein. < Tönt besonders. 

Weiterlesen

Schwebend durch die Zeit

Schwebend durch die Zeit 

gleiten wir entlang am Regenbogen 

kosten von den Sternen, zu zweit 

und hauchen glitzernde Worte 

zu Boden. 

#gedicht #vers #poesie #schwebenddurchdiezeit #poetry #poem #gedanken #regenbogen #sterne #wir #liebe #

Hintergrundbild von Pinterest

Solange wir schwimmen ~ Julie Otsuka

Die Washington Post urteilte über dieses Buch > Ein starkes Buch über die Demenz einer Mutter und die Liebe ihrer Tochter<. Demenziele Erkrankungen mit ihren facettenreichen Gesichtern begleiten mich nicht nur berufsbedingt. Für mich war sonnenklar, dieses Buch möchte ich unbedingt lesen.

In einer amerikanischen Badeanstalt ziehen die eingefleischten Schwimmer und Schwimmerinnen fleißig bis bemüht ihre Bahnen.

Wir leiden unter Rückenschmerzen, Senkfüßen, geplatzten Träumen, gebrochenen Herzen, Angstzuständen, Melancholie, Antriebsschwäche, den typischen oberirdischen Beschwerden.

Seite 9

So die charmante Vorstellung. Die Besucher des Schwimmbades kommen aus den verschiedensten Bereichen, es sind Designer, Nonnen, Hundesitter, Veganerinnen, Polizisten, Professorinnen, Schauspieler…und Alice. Eine von uns.

Weiterlesen

Von Liebe getragen

Getragen von Liebe 

schwebend durch die Zeit 

Melancholie tanzt zart 

in einem bunten Kleid 

 

Gefüllt mit Resistenz  

der Schwere rebellierend 

lieg ich in deinen Armen 

dem Leben applaudierend 

#zustandsbeschreibung #gedicht #vers #liebe #melancholie #resistenz #leben #poem #poetry #schreiben #getragenvonliebe #wortimpuls #love

Pic by Pinterest

Die jüdische Mutter ~ Gertrud Kolmar

Dieser Text entstand 1930/31 und wurde erst im Jahre 1965 veröffentlicht. Gertrud Kolmar verstarb 1942 im KZ Auschwitz. Einige Elemente muten autobiografische Züge an. Dieser Prosatext spielt in den späten zwanziger Jahren und weist auf den erstarkenden Antisemitismus hin. Doch im Vordergrund steht zunächst eine abscheuliche Tat.

Martha Wolg, Tochter einer aus Westposen nach Berlin übersiedelten assimilierten jüdischen Familie, lebt allein mit ihrem Kind Ursula. Ihr Mann ist früh verstorben und so arbeitet sie als Fotografin um ihre kleine Familie zu ernähren. Die fünf-jährige Ursula ist eines Tages verschwunden. Martha findet ihr geschändetes Kind und bringt es in ein Krankenhaus. Doch die kleine Ursula ist nicht mehr zu retten.

Weiterlesen

Kleine Kratzer ~ Jane Campbell

Die 1942 geborene Psychoanalytikerin Jane Campbell wartet hier mit ihrem Debüt auf. 13 Kurzgeschichten mit 13 sehr unterschiedlichen Frauen, die sich im Spätherbst ihres Lebens befinden. Wer nun glaubt hier eine leichte Lektüre vorzufinden, wird enttäuscht werden. Die Damen haben es in sich, jede auf ihre Weise.

Die namenlose Ich-Erzählerin trifft bei ihren Spaziergängen am Meer, den gutaussehenden Leo, 78 Jahre alt. Leo ist arrogant und obwohl verheiratet keiner Affäre abgeneigt. Das schreit nach einer Lektion.

Außerdem schminkte ich mich sorgfältig und trug sogar ein wenig Augen-Make-up auf. Alte Männer, selbst die gutaussehnenden, werden umso verzweifelter, je mehr ihre libidinösen Optionen schrumpfen.

Seite 12

Die 86-jährige Susan liegt in einem Krankenhaus. Sie beobachtet eine junge Praktikantin und fühlt sich zu ihr hingezogen. Die beiden nähern sich auf eine sehr liebevolle Art an. Was den Söhnen von Susan missfällt.

Weiterlesen

Geeiste Zeit

Geeiste Zeit/ Serenade von  

Aromen und Lichterglanz/ 

lechzen nach Harmonie/ 

atmosphärische Schwingungen  

zum Stell-dich-ein/ 

Phase innigstem Mitgefühl  

und Versöhnung/ 

Metronom mit Ablaufdatum/ 

drumherum Pustekuchen 

#vers #gedicht #geeistezeit #gedanken #impuls #lichterglanz #harmonie #pustekuchen #poem #poetry #schreiben #ablaufdatum

Pic von Pinterest

« Ältere Beiträge

© 2024 tausendléxi

Theme von Anders NorénHoch ↑