Literatur - Lyrik - Prosa

Monat: Juni 2023 (Seite 1 von 2)

Regentropfen

Unter Milliarden von klaren Regentropfen 

triefen braune auf die Erde nieder / 

die BRAUNEN nehmen stetig und 

bedenklich zu/ es spiegelt sich die  

wahnsinnige Vergangenheit wieder/ 

sei ein klarer Regentropfen in der  

Demokratie/ bleibe DU 

#regen #regentropfen #wirsindmehr #schreibengegenrechts #demokratie #gedicht #poetry #poem #fürdemokratiegegenfaschismus

Pic von Pixabay

Aus dem Leben eines Erfolgsschriftstellers ~ Michael Krüger

Ich fand den Titel vielversprechend. Von dem Autor Michael Krüger hatte ich bis dato nichts gelesen und so ließ ich mich entspannt auf die dreizehn Geschichten ein.

Ein namenloser Erfolgsschriftsteller bekommt von seinem Verleger ein undefinierbares Tier geschenkt. Was zu Beginn vielleicht entzückt, wird mehr und mehr zu einem enormen Familienproblem. Denn im großen Haus des Erfolgsschriftstellers, wohnt außerdem eine größere Anzahl von Verwandten, die durch den Schriftsteller zu finanziellen Nutznießern geworden sind. Doch zurück zu dem Tier, dieses wächst und wächst und die Kosten für den Unterhalt steigen stetig. Die Familie ist nicht mehr gewillt dies zu dulden. Der Erfolgsschriftsteller muss sich zwischen dem Tier und seiner Familie entscheiden.

Weiterlesen

Die zitternde Frau ~ Siri Hustvedt

Nachdem ich ja zuvor von Simone Schabert >Rosa in Grau <, die Erzählung einer jungen Mutter in der Psychiatrie in den 1950er Jahren las, beschloss ich dieses Buch im Anschluss zu lesen.

Dies ist die Geschichte einer mysteriösen “Störung” und derjenigen, die von ihr befallen wurde: die bekannte New Yorker Schriftstellerin Siri Hustvedt. 2003 starb ihr Vater, ein Universitätsprofessor. Fast drei Jahre später hält Hustvedt eine Gedenkrede auf ihn an seiner Alma Mater. Mitten in ihrer Ansprache befällt sie ein unkontrollierbares Zittern. Sie steht die Rede durch und wundert sich: Bühnenangst hatte sie vorher nie. Kurz darauf, bei einem Uni-Vortrag über ihre Schreibkurse für psychisch Kranke, wiederholt sich das Ereignis. Diesmal kann sie es nicht vor ihrem Publikum verbergen. Weder die Mediziner noch die Psychiater kommen zu einer aussagekräftigeren Diagnose als “Es müssen die Nerven sein”. Hustvedt stellt fest, dass es klare Gesetze von Ursache und Wirkung im komplexen Wechselspiel von Geist, Psyche und Körper nicht gibt oder dass wir sie nicht kennen. – So der Klappentext.

So macht sich Siri Hustvedt auf die Suche nach der Ursache. Sie nimmt an den unterschiedlichsten Untersuchungen teil und durchforstet akribisch die medizinische Fachwelt.

Weiterlesen

Rosa in Grau ~ Simone Schabert

Simone Scharbert führt uns mit “Rosa in Grau” in psychiatrische Anstalten der Nachkriegszeit. An Orte, wo Menschen ohne Privatsphäre unter katastrophalen Bedingungen leben. Erzählt wird aus der Perspektive einer jungen Mutter, die Anfang der 50er-Jahre in Haar-Eglfing eingeliefert wird. Wie so viele Frauen, die sich nicht in die Gesellschaft ihrer Zeit einfinden können. Frauen, die gezwungen sind, ihr eigenes Leben aufzugeben und stattdessen Jahrzehnte in der Psychiatrie verbringen – mehr verwahrt als behandelt. Menschen, die etwas aus sich selbst heraus schaffen müssen, um das Leben weiter zu ertragen. – So der Klappentext

>70 Frauen in einem Saal. Der Nachttopf für den Notfall. Mitten im Raum. Sich daran zu gewöhnen ist schwer, Tag für Tag ein neuer Schlag.< – Seite 44

Die namenlose junge Frau wird mit der Diagnose Schizophrenie in eine Anstalt eingeliefert. Ihre ständige Begleiterin ist Rosa, ihre Tochter. Ob sie nur ein Kind hat oder ob es Rosa wirklich in ihrer Nähe gibt, kann sie nicht beantworten. Sie ist sich nicht sicher. Der Mitpatient Eugen malt ihr ein Bild, das sie selbst darstellen soll, Aufgrund dieses Geschenkes, gibt sie sich den Namen >Frau Inland <.

Weiterlesen

Blue Skies ~ T.C. Boyle

T.C. Boyle begeistert mich schon seit Jahrzehnten. Ob mit >Americana< mit der Thematik amerikanische Werte und Ausländerfeindlichkeit, >Talk Talk < Identitätsraub mit ihren unglaublichen Folgen, >Ein Freund der Erde< ein Öko-Terrorist kämpft 2025 gegen die Zerstörung der Umwelt, > Worlds End< ein mitreißender Generationenroman, >Wenn das Schlachten vorbei ist < (mein absoluter Favorit) Tierschützer gegen Naturschützer, >Sprich mit mir< wer ist menschlicher der Mensch oder der Affe? Und nun >Blue Skies<. Die Messlatte war weit oben angesetzt. 

Eine amerikanische Familie, die verzweifelt versucht den apokalyptischen Wetterlagen entgegenzutreten. Cat, Mitte Zwanzig lebt mit ihrem Freund Todd in einem Strandhaus in Florida. Todd ist beruflich oft unterwegs und Cat fühlt sich einsam. Kinder und Haustiere lehnt Todd ab. Dennoch kauft Cat sich eine Tigerpython mit der sie sich umgeben will und als Influencerin posieren möchte. Todd toleriert den Zuwachs. Dann wird Cat schwanger mit Zwillingen, das Familienglück scheint perfekt. 

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2024 tausendléxi

Theme von Anders NorénHoch ↑