Rezensionsexemplar – unbezahlte Werbung

Die Wiener Küche ist weit mehr als nur eine Ansammlung von Rezepten. Vielmehr ist sie ein Sinnbild für die Fähigkeit des Wieners, sich an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen. An gutem Essen, einem guten Wein und dem sonntäglichen Ausflug mit seiner Liebsten. ( So steht es auf dem Buchrücken geschrieben)

Thomas Stiegler hat Rezepte und dazu gehörige Anekdoten zusammen getragen, die er hier seiner Großmutter widmet. Diese Kulturgeschichten stammen aus der Zeit der Habsburgermonarchie.

Hier findet man die klassischen Rezepte für z.B Butternockerln, Tafelspitz, gefüllte Paprika, Wiener Schnitzel, Kaiserschmarrn, Sachertorte, diverse Kaffeespezialitäten und den Frittaten.

>Denk dir einen Menschen mit fröhlichem, gesunden Gesicht; äußerst schlicht angezogen, einen abgeschabten Filz auf dem Kopfe, sorglosen Herzens, voll Mutterwitz und eine Peitsche in der Hand – da hast du einen Wiener Fiaker. < Mit diesen Worten beschrieb der Berliner Journalist Adolf Glaßbrenner 1836 eine wiener Institution, die zu jener Zeit schon mehr als hundert Jahre auf dem Buckel hatte und die heute noch zu Wien gehört wie sonst nur das Riesenrad oder die Sachertorte. ( Seite 124 )

Fazit: Thomas Stiegler hat hier eine Liebeserklärung zu Papier gebracht. Die Liebe zu seiner Großmutter, der Stadt Wien und der einzigartigen Küche nebst der kulturellen Geschichte vermittelt er auf recht anschauliche Weise. Die berühmtesten Wiener Speisen und Getränke sind mit den Entstehungsgeschichten und kleinen Anekdoten geschmückt. Die Rezepte zum ausprobieren, verlocken. Der einzige Kritikpunkt ist sehr offensichtlich. Die Fotografien zu den Gerichten, Süßspeisen und Getränke sind zu klein und in schwarz – weiß gehalten. Das Auge ist mit! Ansonsten sind diese Kulturgeschichten der Wiener Küche sicher für viele Interessierte der klassischen Küche und ihrer Entstehung , zum Lesen und nachkochen zu empfehlen. Ein perfektes Geschenk!

Hauptverband des Österreichischen Buchhandels / ISBN: 978-3950480009 / 144 Seiten

Thomas Stiegler, https://www.der-leiermann.com/

Rating: 4.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...