Kristine Bilkau > Eine Liebe in Gedanken <

( Werbung – Die Anzeige enthält Produktplatzierungen/ Verlinkungen )

Hamburg 1964, Toni und Edgar, Kriegskinder in Aufbruchstimmung. Antonia genannt Toni, ist eine junge Frau die ihr Leben geniesen will und wahrt jede Chance die sich ihr bietet. Sie ist intelligent, ehrgeizig und ihr hübsches Köpfchen hat unter anderem, Ideenreichtum gepaart mit charmanter Kreativität zu bieten. Sie ist voller Leben und Liebe und bereit mutig ihren Weg zu gehen.

Edgar entstammt aus gutem Hause mit tadelosen Manieren. Er ist ein aufstrebender junger Mann und macht Toni erfolgreich den Hof. Als sich die wundervolle Chance für Edgar bietet, in Hongkong geschäftlich tätig zu werden, ergreift er sie. Toni soll folgen, wenn Edgar sich dort gefestigt hat.

Nach einem Jahr des wartens und vertröstens löst Toni die Verlobung zu Edgar. Sie ist des hoffens leid und möchte endlich befreit weiterleben.

Doch Toni trägt Edgar durch ihr ganzes Leben. Ihre Seele hat Schaden genommen und kann sich auch durch die vielen Jahre ihres Lebens nicht erholen. Ein großes Versprechen wurde nicht gehalten, diese Art von Zurückweisung sitzt wie ein Stachel in ihrem Herz.

Tonis Tochter sucht Edgar nach dem Tod ihrer Mutter. Sie möchte ihrer Mutter, ihre so geliebte Zeit mit Edgar zurückgeben können. Eine Zeit, die ihr ganzes Leben beeinträchtigt hat.

Fazit :

Kristine Bilkau besticht durch ihre sehr angenehme Erzählform. Die Handlungsstränge sind sehr plausibel und verleihen diesem Buch seine Besonderheit. Eine klare und warme Empfehlung !

4,5 von 5 Sternen

Leseprobe :

https://service.randomhouse.de/leseprobe/Eine-Liebe-in-Gedanken-Roman/leseprobe_9783630875187.pdf

Luchterhandverlag

ISBN: 978-3-630-87518-7

Erschienen:  12.03.2018

Ein Dank an Randomhouse für dieses Rezesionsexemplar.

Rating: 1.0/1. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.