Rezensionsexemplar – Unbezahlte Werbung

>Je tiefer das Wasser < ist ein aufwühlender und unvergesslicher Roman, der sehr authentisch veranschaulicht, welche Macht manche Menschen besitzen. Die Macht einen anderen Menschen zu brechen oder Menschen zusammenzufügen.

Die Schwestern Edie ( 16) und Mae ( 14 ), kommen nach dem Selbstmordversuch ihrer Mutter, zu dem berühmten, ihnen jedoch fast unbekannten Vater, Dennis Lomack. Die Mädchen stehen unter Schock. Mae,, stand unter dem bizarren Einfluß ihrer Mutter. Und Edi? Sie sieht die neue Umgebung, als Verrat an ihrer Mutter. Diese Mutter die ihre Kinder verwahrlosen ließ.

Sie saß stundenlang am Frühstückstisch, starrte mit leerem Blick in einen aufgeschlagenen Gedichtband, und ihr fettiges Haar hinterließ Flecken auf ihrem Nachthemd. Sie starrte nur vor sich hin und blätterte keine Seite um. Ihre Finger waren wie abgetrennt von ihrem Körper und klopften aneinander, als wollten sie kommunizieren. – Seite 18

Dennis Lomack freut sich seine Töchter bei sich zu haben und versucht sie zu verwöhnen. Mae ist dafür sehr empfänglich, sie muss sich noch von den absonderlichen Eskapaden ihrer Mutter Marianne erholen. Doch Edie blockt jegliche Annäherung ab. Sie zeigt sich sehr rebellisch und will unbedingt nach Hause in das verschlafene Louisiana. Das hektische New York setzt ihr zu.

Mae ist ihrer Mutter Marianne, wie aus dem Gesicht geschnitten. Dennis hat seine Marianne nie vergessen und fühlt sich Mae sehr verbunden. Für sein neues Buch soll sie seine Muse sein. Mae, ihrerseits ist sich ihres Trumpfes wohl bewusst und verlangt die volle Aufmerksamkeit und Liebe von ihm. Es wird ein Ritt mit dem Teufel, der alle zerbrechen vermag.

Mit ihrem Debütroman hat Katya Apekina, die Vielschichtigkeit des Familienlebens tiefsinnig dargestellt. Die Protagonisten/ innen kommen Kapitel für Kapitel zu Wort. Allen voran, Edi. Aber auch viele Nebenfiguren ergreifen das Wort und erzählen ihre Sicht aus ihrer Perspektive. Dies alles gemeinsam ergibt, diese Komplexität, die dieses Familiendrama so gehaltvoll machen. Ein überaus faszinierender Roman den ich sehr gerne empfehle!

Suhrkamp Verlag / ISBN: 978-3-518-42907-5 / 396 Seiten / Erschienen im Februar 2020

Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Brigitte Jakobeit

🔖🔖🔖🔖 von 5

Katya Apekina,geboren in Moskau, mit drei in die USA gekommen, lebt heute in Los Angeles. Auf ihre ersten Texte in Magazinen folgten Stipendien und Auszeichnungen. Sie übersetzt russische Lyrik, schreibt Drehbücher. Ihr Debütroman Je tiefer das Wasser, veröffentlicht in einem kleinen Indie-Verlag, entwickelte sich zum Überraschungserfolg des letzten Jahres, Übersetzungen ins Französische, Spanische, Italienische erscheinen zeitgleich im Frühjahr 2020.