> Ich spüre was, was du nicht spürst < von Anna Heintze

Unbezahlte Werbung

Wie eine Prinzessin auf der Erbse.“ – das hören hochsensible Menschen oft. Das Umfeld nimmt sie als schwierig, gar exentrisch, wahr und sie selbst leiden oft an ihrer Besonderheit. Tatsächlich liegt in der Hochsensibilität ein großes Geschenk verborgen, das es nur auszupacken gilt.

– so der Klappentext –

Anne Heintze, hat sich hier einem sehr interessanten Thema angenommen und es auf liebevolle Art und Weise gestaltet. Wer davon sozusagen betroffen ist, sich jedoch mit dieser Thematik noch nicht näher auseinader gesetzt hat, ist hier mit kurzweiligen Erklärungen und alltagstauglichen Tipps sehr gut aufgehoben. Hochsensibilität ist eine Veranlagung, die, wenn man sie realisiert hat, postiv zur Stärkung der eigenen Wahrnehmung führen kann. Anne Heintze hat in ihrem Buch wertvolle Informationen zu bewegenden Fragen aufgezeigt. Sie stärkt mit einfachen Übungen die immense Empfindsamkeit von Hochsensiblen. Dieser, nennen wir es Ratgeber, ist sehr sorgsam und gefühlvoll ausgestattet. Aber nicht nur für Hochsensible sind die Übungen durchaus geeignet, denn sie bringen den Körper und den Geist zur Ruhe. Das ist für jede Art von Mensch sehr hilfreich. Sehr kreative Aufmachung, die sich als Geschenk oder Mitbringsel sehr gut eignet!

GU / ISBN: 9783833841323 / 126 Seiten

Rating: 1.0/1. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.