Rezensionsexemplar / unbezahlte Werbung

Ein besonderer Gast ist zu Kims fünfzigsten Geburtstag geladen. Ein Gast, den die drei Kinder von Kim einluden, ohne auch nur annähernd eine Ahnung davon zu haben, was dieser Gast bei Kim primär und bei Ines seiner Frau auslösen könnte .

Dieser besagte Gast ist Tevi Gardiner, sie ist als Kind mit Kim aus Kambodscha nach Österreich geflohen. Geflohen sind die traumatisierten Kinder vor den Roten Kmer, die das Land mit ihren abschäulichen Gräueltaten in Angst und Schrecken versetzten. Tevi und Kim haben viel Leid gesehen und erlitten, in Österreich wurden sie von Monika, der Mutter von Ines, liebevoll aufgenommen. Mit Ines sind beide auch ein Stück des Weges gegangen, doch dann wollte Tevi bei einer Tante leben.

Die Jugendlichen reifen heran und bleiben verbunden. Ihre Wege kreuzen sich immer wieder, bis zu dem Tag vor über 20 Jahren als Tevi plötzlich von heute auf morgen verschwand.

Kim, der sonst immer sehr höfliche, gibt sich Tevi gegenüber eher ungewöhnlich abweisend. Ines scheint sichtlich etwas überfordert mit diesem Überraschungsgast. Doch Tevi verfolgt einen bestimmten Plan. Durch ihr plötzliches auftauchen reißen alte Wunden wieder auf und eine gar schreckliche Lüge wird ans Tageslicht gebracht.

Judith W. Taschler ist hier etwas ganz besonderes gelungen. Sie webt ihre verschieden Handlungsstränge von Gegenwart und Vergangenheit sehr dicht zusammen, somit liest sich dieser Stoff äußerst flüssig und leicht. Auch wenn der Stil eher schnörkellos erscheint, spielt sie ihren großen Trumpf, die Raffinesse, begeisternd aus. Es ist eine Wonne, wie Judith W. Taschler ihr Potenzial gesteigert hat. Bravo ! Große Leseempfehlung !

5 von 5

Droemer – Knaur – Verlag / ISBN: 9783426281888 / 350 Seiten Ein herzliches Dankeschön an den Verlag für dieses Exemplar !

Judith W. Taschler, geboren 1970 in Linz, Oberösterreich. Mit sechs Geschwistern, vielen Tieren und einer Menge Büchern in einem großen, gelben Haus mit dem Namen Neumühle in Putzleinsdorf, Mühlviertel, aufgewachsen. Besuch der HBLA Auhof in Linz. Auslandsaufenthalt in den USA. Verschiedene Jobs als Sekretärin, Horterzieherin, Auto- verkäuferin. Studium der Germanistik und Geschichte in Innsbruck. Unterrichtete einige Jahre als Deutschlehrerin. Lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Innsbruck und ist seit 2012 freischaffende Autorin.

Rating: 5.0/5. Von 7 Abstimmungen.
Bitte warten...