> Abendrot < von Kent Haruf

Rezensionexemplar / unbezahlte Werbung

>Harold saß da und studierte seinen Haferbrei. Man hätte meinen können, dass sie uns wenigstens dieses Mal ein Steak mit Spiegeleiern auftischt. Zur Feier des Tages. Aber nein, Sir, immer nur diese warme Pampe, die ungefähr so schmeckt wie die letzte Seite der nassen Zeitung von gestern.<

Harold und sein Bruder Raymond, zwei ältere Viehzüchter, leben zusammen in Holt, einer Kleinstadt im Herzen Colorados. Sie sind ein eingespieltes Team und verstehen sich ganz ausgezeichnet. Ihre Ziehtochter Victoria, lieben diese zwei Junggesellen sehr.

Betty und Luther, versuchen in einem recht verwahrlosten Trailer ihren zwei Kindern gute Eltern zu sein. Doch in einigen Situationen sind sie schlichtweg überfordert.

DJ ein elfjähriger Junge, kümmert sich liebevoll um seinen Großvater. Mit der gleichaltrigen Dena, die sich zu Hause gerade nicht mehr wohlfühlt, schafft er in einem verlassenen Haus, ein harmonisches Ersatzzuhause.

Sie alle leben in Holt und ihre Wege kreuzen sich hi und da. Jede / r durchlebt seine eigene Geschichte und so manche / r wird vom Schicksal gar hart gebeutelt. Doch diese Menschen aus Holt besitzen die Gabe, den Widrigkeiten zu trotzen und ihr Leben mit Sinnhaftigkeit zu füllen.

Dem Autor, Kent Haruf, gelingt es fabelhaft und tadellos, diese Bewohner von Holt, mit sehr viel Empatie zu beschreiben. Sie wachsen beim Lesen der Seiten, immer mehr ans Herz. Holt, nicht gerade die erste Wahl eines Lieblinsortes, wird mit jedem Ereignis, etwas mehr in betracht gezogen. Man ist gewillt, diese Menschen gerne um sich zu haben. Den einen mehr, den anderen wiederum weniger. Raymond McPheron, ist mein absoluter Favorit. Ich habe mich wohl in ihn verliebt. Seinem Charme bin ich hilflos erlegen.

Der Stil von Kent Haruf wirkt sehr angenehm und kurzweilig. Er schreibt mit viel Liebe für seine ProtagonistenInnen. Trotz diverser beschriebenen Schicksale, vermitteln die Zeilen viel Wärme, Wärme, die von Herzen strömt. Dies war mein erstes Buch von Kent Haruf und hat das Bedürfnis nach mehr gesteigert.

Diogenes Verlag / ISBN: 9783257070453 / 413 Seiten

Kent Haruf, geboren 1943 in Colorado, war ein amerikanischer Schriftsteller. Alle seine sechs Romane spielen in der fiktiven Kleinstadt Holt im US-Bundesstaat Colorado. Er wurde unter anderem mit dem Whiting Foundation Writers’ Award, dem Wallace Stegner Award und dem Mountains & Plains Booksellers Award ausgezeichnet. Sein letzter Roman, ›Unsere Seelen bei Nacht‹, wurde zum Bestseller und mit Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen verfilmt. Haruf starb 2014.

Rating: 1.0/1. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.