Anthony Doerr > Memory wall <

( Enthält Werbung )

Pulitzerpreisträger Anthony Doerr, u.a bekannt durch sein Buch > Alles Licht was wir nicht sehen < erzählt in seiner Kriminalnovelle > Memory wall < die berührende Geschichte von der 74 -jährigen Alma Konachek, gutsituierte Witwe ohne Anhang . Alma verliert ihre Erinnerungen und somit langsam ihre Identität. Um diesen Verlust bestmöglichst zu lindern, hat Alma eine Wand voller Fotos und Notizen, eine memory wall gestaltet und unzählige Kassetten mit ihren wertvollen Erinnerungen besprochen.  Almas Erinnerungen sind bei einem Gaunerpaar, sehr gefragt, denn ihr verstorbener Mann Harold, seines Zeichens leidenschaftlicher Jäger nach urzeitlichen Überresten, hatte wohl einen fehlenden Hinweis auf einen spektakulären Fossilienfund. Das Gaunerpaar bricht immer des Nachts in Almas Haus ein, um in ihren Erinnerungen diesen Hinweis zu finden.

Dieses kleine, feine Buch besticht zu einen, durch die einfühlsame Sprache und zu anderen führt Anthony Doerr uns in die große Thematik der Erinnerungen. Wer oder was sind wir ohne unsere Erinnerungen ?

So interessant das Thema auch ist, konnte mich dieses Büchlein nicht ganz überzeugen. Ich vermisse die Intensität für diese fürchterliche Krankheit Demenz. Wohlwissend, dass es verschiedene Formen und Phasen gibt.

Ich danke Randomhouse für dieses Rezesionsexemplar !

3,4 von 5 Sternen

http://www.beck-shop.de/fachbuch/zusatzinfos/Leseprobe_Memory-Wall.pdf

 

Rating: 0.8/1. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.