Unbezahlte Werbung

Januar 1944: Egidius Arimond, ein frühzeitig aus dem Schuldienst entlassener Latein – und Geschichtslehrer, schwebt wegen seiner Frauengeschichten, seiner Epilepsie, aber vor allem wegen seiner waghalsigen Versuche, Juden in präparierten Bienenstöcken ins besetzte Belgien zu retten, in höchster Gefahr. Gleichzeitig kreisen über der Eifel britische und amerikanische Bomber.

Die Situation von Egidius wird nahezu ausweglos, als er keine Medikamente mehr bekommt, er ein Verhältnis mit der Frau des Kreisleiters beginnt und schließlich bei der Gestapo denunziert wird.

Norbert Scheuer hat in seinem Tagebuch – Roman mit den Eintragungen und Aufzeichnungen von Egidius Arimond gestaltet, so wird Egidius zum Ich – Erzähler. Doch nicht nur ein Stück des Lebensweges von ihm, sondern auch die seines Vorfahrens, dem Mönch Ambrosius Arimond, lässt er uns teil werden. Dieser hatte das mit Bienenwachs einbalsamierte Causanus – Herz im Jahre 1489 über die Alpen transportiert. Die Bienen von Egidius sind vom gleichen Stamm derer aus dem Jahre 1489.

Der Stil von Norbert Scheuer wirkt sehr trocken, doch auch so sind die Sorgen und Nöte von Egidius merklich zu spüren. Ich gebe zu, ich brauchte einige Seiten um mit der Art des Buches eine einigermaßen moderate Betriebstemperatur zu erreichen. Das Schicksal meinte es so lala mit Egidius und somit sind seine Frauengeschichten sicherlich zu verzeihen. Dass er jüdischen Menschen zu Flucht verholfen hat, gegen Bezahlung, war in seiner Lage mehr als verständlich. Das Nachwort von Norbert Scheuer lässt mich betroffen zurück. Alles in allem ein interessantes Buch, dass allerdings immer wieder Längen aufwies. In der Summe, ist dies kein Roman für jeden Geschmack.

C.H. Beck / ISBN: 9783406739637 / 318 Seiten / Erschienen: Juli 2019

Norbert Scheuer, geboren 1951, lebt als freier Schriftsteller in der Eifel. Er erhielt zahlreiche Literaturpreise und veröffentlichte zuletzt die Romane „Die Sprache der Vögel“ (2015), der für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert war, und „Am Grund des Universums“ (2017). Sein Roman „Überm Rauschen“ (2009) stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und war 2010 „Buch für die Stadt Köln“. Shortlist Deutscher Buchpreis 2019 & Wilhelm Raabe – Literaturpreis 2019

Quelle C.H Beck