Toni Morrison hat eine einzige Erzählung verfasst, die nun erstmals ins Deutsche übersetzt wurde. Rezitativ steht für solistischer Sprechgesang in der Musik und für eine Erzählung oder Bericht in der Literatur.

>Meine Mutter tanzte die ganze Nacht, und die von Roberta war krank.< Mit diesen Worten beginnt die Erzählung und die junge Twyla berichtet aus ihrer Sicht, die Zeit mit Roberta in einem Kinderheim. Twyla fühlt sich abserviert von ihrer Mutter ist jedoch über die geregelten Mahlzeiten wiederum sehr erfreut. Roberta und Twyla sind wie Pfeffer und Salz, also Schwarz und Weiß. Und hier beginnt der fantastische Schachzug von Toni Morrison. Denn die Aufgabe ist dem Leser* zugeteilt, welche Hautfarbe die Mädchen tragen. Und Toni Morrison streut ihre Fährten, indem sie Hinweise gibt in Punkto Haarbeschaffenheit, Religion oder Essenvorlieben. 

Die Mädchen sind junge Frauen als sie sich wiedertreffen. Twyla arbeitet in einem Diner und Roberta ist dort zufällig zu Gast. Sie wechseln ein paar Worte, doch ist eine Spannung zwischen den beiden bemerkbar. Weitere Jahre gehen ins Land und wieder laufen sich die beiden über den Weg. Nun sind beide verheiratet und Mütter. Hier ist anfänglich eine große Vertrautheit zwischen den beiden Frauen die jedoch bald umschlägt. 

Diese Erzählung erfasst gerade einmal dreiundvierzig Seiten, dreiundvierzig Seiten, die es in sich haben. Der Leser* sucht nach Indizien die charakteristisch für die Hautfarbe scheinen. Toni Morrison weist hier auf die Unterschiede erzählerisch hin, ohne deutlich zu werden. Wenige Seiten einer großartigen Frau für den Humanismus. Außerordentlich faszinierend! 

Das Sahnehäubchen bildet das Nachwort von Zadie Smith. Sie durchleuchtet die Zeilen von Toni Morrison und bringt Licht hinein, ohne eine Antwort zu offerieren.  

Ich bin restlos begeistert von diesem Kleinod und fühle mich reich beschenkt. Danke! 

Das Cover zeigt ein lesendes Mädchen. Der Hintergrund ist in Grün und Blautönen gehalten. 

  • Rezitativ 
  • Erzählung 
  • Toni Morrison  
  • Rowohlt Verlag 
  • ISBN: 9783498003647 
  • 91 Seiten 
  • Übersetzt von Tanja Handels 
  • Mit einem Nachwort von Zadie Smith