< Lass uns fliegen < von Katrin Bongard

Unbezahlte Werbung

Paulines Leben steht auf Neuanfang. Nach einem schweren Autounfall, bei dem ihre Schwester Bea das Leben verlor, kämpft sich Pauline wieder zurück ins Leben. Doch dieser Weg zieht sich wie ein ausgepuckter Bubble Gum, sehr zäh und widerspenstig. Ihr größter Halt in ihrem noch jungen Leben ist für sie nicht mehr erreichbar.

Vincent, ein Junge mit mehr auf dem Kasten als er in der Schule zeigt, besticht mehr durch seinen Ruf als Kiffer, anstatt guter Noten. Einzig sein Freund Hendrik weiß um die familiären Umstände in Vincents Elternhaus. Vincent gilt als Außenseiter.

>Das ist das Problem mit der Zeit<, sagte ich.> Sie läuft einfach immer im Kreis. Läuft bei zwölf los und denkt bei sechs, es wird alles ganz anders, alles ist auf den Kopf gestellt, und dann…..ist es doch wieder zwölf, und alles geht von vorne los.< > Was Alter? Wirst du jetzt depressiv, oder was?< Nein. Ich denke an meinen Vater und an seine Versuche, sein Leben zu ändern und damit auch mein Leben. Jedes Mal ist er sicher, dass alles ganz anders wird, und dann……..Seite 19

Pauline und Vincent lernen sich in der Schreibwerkstatt ihrer Schule kennen. Sehr zögerlich kommen, die in sich zurück gezogene Pauline und der überaus belesene Vincent, sich Stück für Stück näher. Doch auch dieser Weg beinhaltet die Betrachtung von Wut und Trauer, Poesie und Liebe, immer weiter hin zum sukzessiven Erwachsenwerden. Beide Jugendliche tragen die Last ihrer Familiengeschichte auf den Schultern, sind jedoch in der Tat dabei ihre mögliche eigene gemeinsame Story auf den Kurs zu bringen.

> Lesen ist Aufsaugen, Schreiben ist Ausspucken. Lesen ist Trinken, Schreiben ist nüchtern werden. Lesen ist sehen, Schreiben ist Handeln.< Seite 39

Fazit: Katrin Bongard hat hier mit < Lass uns fliegen < ein sehr emotionales und beeindruckendes Jugendbuch geschrieben. Die Kapitel sind in Pauline und Vincent unterteilt und vermitteln die Empfindungen und Wahrnehmungen dieser jungen Menschen, die ihren eigenen Weg erst noch finden müssen. Und gerade auf diesem sehr entscheidenen Kurs, lässt uns die Autorin überzeugend und gespickt mit geballter Authenzitität , teilnehmen. Das empfohlene Lesealter wird mit 13 – 16 Jahren angegeben. Auch wenn ich diese Empfehlung schon etwas überschritten habe und nicht mehr in den Kreis der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zähle……..mir hat dieses Buch außerordentlich gut gefallen. Der Stil von Katrin Bongard ist besonders flüssig und feinfühlig, dies ermöglicht diesem Buch als page – turner zu fungieren. Große Leseempfehlung !

5 von 5

Oetinger Taschenbuch / ISBN: 9783841504166 / 233 Seiten

Katrin Bongard (* 1962 in West-Berlin) ist eine deutsche Künstlerin (Malerei und Film) und Schriftstellerin.

Leben

Die in West-Berlin geborene Katrin Bongard wollte schon als Kind Malerin werden, sie studierte Kunstgeschichte und ist seit 1983 gemeinsam mit Uwe Carow künstlerisch tätig. Über Bekanntschaften aus der Filmbranche kam sie zum Drehbuchschreiben. Auch ihr Jugendroman Radio Gaga (2005) war ursprünglich eine Drehbuchidee. Wie die Fortsetzungen Radio Gaga on Air (2006) und Rocco (2007) erschien er beim Verlag Beltz & Gelberg. Radio Gaga bekam den Peter-Härtling-Preis, 2006 den Jugendbuchpreis der Jury der jungen Leser und die Goldene Leslie.

Katrin Bongard ist die Mutter der Schauspieler Isabel Bongard, Leonard Carow und Amber Bongard und vertritt mit einer Schauspielagentur weitere Nachwuchsdarsteller. Sie lebt in Potsdam. ( Quelle Wikipedia)

https://www.katrinbongard.com/
Rating: 1.0/1. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.