Kristin Helberg – Der Syrien Krieg

Lösung eines Weltkonfliktes

Seit Jahren produziert der Syrien-Konflikt weltweit die meisten Geflüchtete. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung musste ihr Zuhause verlassen.

In ihrem Buch erklärt Kristin Helberg die Hintergründe dieses schon seit Jahren andauernden Konfliktes. Der Krieg scheint militärisch entschieden, aber ist er auch vorbei ? Präsident Bashar al-Assad ist immer noch an der Macht, seine brutalen und perfiden Methoden, das Menschenrecht mit Füßen zu treten, gehen weiter. Nicht in Ungnade zu fallen ist für Assad-Verbündete eine Frage des Überlebens. Auch im vermeintlich sicheren Europa. Viele der in Deutschland lebenden Syrer reden lieber nicht über die Politik in ihrer Heimat, sie beschränken sich auf ihr eigenes Schicksal oder den allgemeinen Frust über den Konflikt. Zweierlei macht ihnen Angst : Hierher geflüchtete Anhänger oder Schergendes Regimes und der lange Arm des syrischen Sicherheitsapperates, der bis nach Deutschland reicht – schließlich unterhält das Regime in Berlin bis heute eine Botschaft.

Europa sind drei entscheidende Versäumnisse zu zu schreiben:

  1. Europa war nicht bereit, die Syrer in ihrer Heimat zu beschützen , statt weniger Bomben brachten Europäer und Amerikaner mehr Bomben.
  2. Die Versorgung der Syrer im Libanon, in Jordanien und der Türkei ist gescheitert. Gemessen an ihren Bevölkerungen beherbergen diese drei Länder laut UNHCR ( das ist der engste Partner der UNO Flüchtlingshilfe)weltweit die meisten Geflüchtete. Trotz ausländischer Hilfsgelder in Milliardenhöhe leben die Syrer in großer Not und ohne Perspektive.
  3. Statt einen Teil der schutzbedürftigen Syrer geregelt nach Europa zu holen, um die Nachbarländer zu entlasten und ein gewisses Maß an Verantwortung für die anhaltende Katastrophe zu übernehmen, zwang Brüssel die Menschen zur illegalen und gefährlichen Flucht und machte daraus ein Jahrhundertgeschäft für Schlepper und Schmugler.


Dieses dreifach Versagen Europas, hat zu dem Schlamassel geführt in dem wir uns heute wiederfinden.

Solange politische und diplomatische Lösungen in Syrien nicht greifbar sind, müssen die Versorgung und Integration der Geflüchtete Priorität haben.

Verlag Herder / ISBN: 978-3-451-38145-4

Kristin Helberg, geb. 1973 in Heilbronn, gilt als eine der besten Syrien-Kennerinnen im deutschsprachigen Raum. Sie studierte Politikwissenschaften und Journalistik in Hamburg und Barcelona. Nach einigen Jahren beim NDR ging sie 2001 nach Damaskus, wo sie lange Zeit die einzige offiziell akkreditierte westliche Korrespondentin war. Bis 2008 berichtete sie von Syrien aus über die arabische und islamische Welt für die Hörfunkprogramme der ARD, den ORF und das Schweizer Radio und Fernsehen SRF sowie verschiedene Print- und Onlinemedien. Heute arbeitet sie als freie Journalistin und Nahostexpertin in Berlin.

Rating: 1.0/1. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

2 Antworten auf „Kristin Helberg – Der Syrien Krieg“

  1. Freut mich, dass du das Buch jetzt gelesen hast! Hat es dich inhaltlich auch so beeindruckt? Konnte es dir mehr Verstehen bringen?
    GlG, monerl

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    1. Liebe Monerl,
      ja es hat mich sehr beeindruckt und konnte mir noch mehr Verständnis bringen!
      Weißt du, ich war mit involviert als die ersten Flüchtlingswellen nach Deutschland kamen.
      Ehrenamtlich gab ich Deutschunterricht für Syrer, Iraker, Iraner und Afghanen und war Tandempartnerin eines Afghanen.
      Ich habe einige Vorträge besucht um mehr Informationen zu erhalten,
      wie ich meine Hilfe besser einsetzen kann. Das war eine aufregende Zeit.
      Ich interessiere mich immer für das warum, deshalb war dieses Buch sehr hilfreich für mich !
      Ich danke dir vielmals für´s leihen!
      GlG

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.