Klappentext:

Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer Auftrag.

Rosa Silbermann wird 1952 mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe geschickt. Die in den 1930ern aus Köln nach Palästina emigrierte Jüdin arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher. Die musste 1945 das Elsass verlassen und sucht ihre Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg. Beide haben erlebt, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Keine von ihnen vertraut der beschaulichen´Landschaft des Schwarzwalds. Und beide wissen von einem geplanten Attentat auf Bundeskanzler Adenauer, wobei jede ihre eigenen Pläne verfolgt. Zwei Frauen in einer Männerwelt, in der es um Macht, Geschäfte und alte Seilschaften geht – und irgendwann um Leben und Tod.

Fazit:

Eines meiner Lese – Highlights des Jahres 2017 !
Dieses Buch trug mich auf die Bühlerhöhe, in die idyllische Umgebung und hielt mich in den spannendsten Situationen, eng umschlungen. Pure Begeisterung für diesen ausgeklügelten Roman und meine Verneigung vor Brigitte Glaser!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...