Dieses Buch präsentierte sich in unserer örtlichen Bücherei, genau in Augenhöhe, ich war machtlos einfach daran vorbei zu gehen 😉

 

Klappentext:

Manchmal vergisst Betty, dass sie keine Chinesin ist, so selbstverständlich nah ist ihr das Land, dessen Sprache sie seit Kindertagen beherrscht. Diese elementare Liebe zum Fernen Osten verbindet sie tief mit ihrem künftigen Mann Edward Feathers, dem jungen Star unter den Richtern der Krone in Hongkong. Als Betty Edward ewige Treue verspricht, weiß sie intuitiv, dass ihre Ehe kaum auf wilder Leidenschaft gründen wird. Doch sie ahnt nicht, dass sie nur eine Stunde später der Liebe ihres Lebens begegnen wird, Edwards Erzrivalen Terry Veneering … Jane Gardams „Eine treue Frau“ ist ein umwerfend kluger, zarter Roman über die Spielarten von Liebe und Begehren.

 

Fazit:

Ein leicht zu lesendes Buch. Der trockene, britische Humor wird hier bestens wieder gespiegelt, ohne aufdringlich zu wirken. Die ganzen Seiten sind mit Stil geschrieben und vermitteln ein angenehmes Lesegefühl. Jane Gardam versprüht dezent, die Lust auf mehr!

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...