Literatur & Zeitgeschehen

Kategorie: Herzstücke (Seite 2 von 7)

> Empfehlung <

Was ich mache, wenn ich kein Buch lese? Ich lese, für mich sehr interessante Magazine, Kurzgeschichten und Prosaminiaturen. Diese drei Empfehlungen sind mir besonders ans Herz gewachsen.

a tempo – Das Lebensmagazin – ist gefüllt von interessanten Interviews mit Zeitzeugen: innen, philosophischen Texten und besonderen Buchempfehlungen. Ein auffallend ansprechendes Magazin das sich rund um das Leben dreht. a tempo erscheint monatlich.

introspektivmagazin – von den Prosaistinnen – Literatur ist innen – hier findet sich ein Potpourri von Kurzgeschichten und Prosaminiaturen zu vorgegebenen Leitwörtern. Schaut gerne rein, oder schreibt mit!

Das Gramm – Magazin für Kurzgeschichten – 20 Gramm wiegt jede Kurzgeschichte. Ja, so geht das auch. Das Gramm ist meine Neuentdeckung und erscheint alle zwei Monate. Schon die erste Kurzgeschichte, hat mich regelrecht verblüfft.

  • a tempo – Lebensmagazin – vom Verlag Freies Geistesleben Urachhaus
  • introspektivmagazin – Prosaistinnen – Gelsing & Hoch Literaturverlag GbR
  • Das Gramm – Magazin für Kurzgeschichten

#Lyrikfreitag >Herbstrebellen< von Roda Roth

Roda Roth hat in ihrem Buch Herbstrebellen ein Resümee der Leidenschaft in Prosa und Lyrik verfasst. Auf 160 Seiten nimmt sie die Leser*innen mit auf eine Reise durch ihre Passion. Ein Kaleidoskop von Prosa, Lyrik und Fotomontagen. Hier eine Kostprobe:

Alles ist möglich

Die Liebe hat kein Alter, kennt keine Zeit,

Lass die Gedanken rennen,

mach sie wild begehrlich.

Sei jung und ungestüm.

Triff dich mit Saint-Exupéry im Wüstensand.

Schwimm mit Delfinen durch das Meer.

Lass dich von Göttern küssen.

Ruf dir Sirenen zum Spiel.

Gewinne Schlachten mit Liebe und Lachen.

Pflanze Veilchen auf Felsen,

lass Gärten blühen,

die Füße vom Regenbogen baumeln.

Mach dich bunt und wunderschön.

Die Liebe hat kein Alter,

die Liebe kennt keine Zeit,

nur Glück.

Seite 119
Weiterlesen

#introspektivminiaturen Montagswort der #prosaistinnen #prosaminiatur / Nackt

Wie betäubt sieht sie ihn mit großen, ungläubigen Augen an. Sie versucht diese einzelnen Worte von ihrem Magen langsam in Richtung ihres Kopfes zu steuern, um irgendwie diese Wucht und die Tragweite zu erfassen.

Ist es wahr, dass er ihr diese Vielzahl an Buchstaben entgegen geschleudert hat wie einen großen Medizinball, den sie nicht auffangen kann und dann schwerfällig zu Boden fällt. Nur einzelne Bruchstücke sind in ihrem Kopf gelandet. Mehr ist irgendwie nicht angekommen, obwohl er vieles gesagt hat. Dies mag vielleicht daran liegen, dass seine Stimme sehr laut und vorwurfsvoll war. Und seine Augen starrten durch sie durch. Diese dunkelbraunen Augen waren wie bedrohliche Wurfgeschosse und seine Stimme klang wie das Geräusch einer Bombardierung. Sie fühlt sich entblößt, nackt und schutzlos.

#introspektivminiaturen #prosa #frauenschreiben #schreiben #prosaminiatur #kurzprosa #sabinepoulou #montagswort #nackt #schutzlos

Pic @Pinterest

> Was bleibt, wenn wir sterben < von Louise Brown

Innerhalb weniger Monate verliert die Journalistin Louise Brown ihre Eltern. Ein schwerer Schlag, doch wie kann sie mit diesem Verlust umgehen. Der Tod wurde in der Herkunftsfamilie von ihr ferngehalten. So wird sie völlig unvorbereitet in den Schmerz der Trauer hineingerissen.

Der Tod gilt in unserer heutigen Gesellschaft immer noch als Tabuthema. Die Scheu und die Angst steht im Vordergrund. Louise Brown hat nach einem Jahr Trauerzeit, sich der Thematik angenommen. Sie, als Journalistin hinterfragt und sucht die Fakten zusammen. So auch in Bezug auf den Tod und die Trauer. Sie ging sogar noch weiter und wurde Trauerrednerin.

Weiterlesen

> Neuzugänge <

Diese Woche sind folgende Bücher bei mir eingezogen:

Die Brüder Löwenherz von Astrid Lindgren. Im Rahmen von #Lindgrenlesen, lese ich mit anderen Lindgren – Begeisterten im Jahr 2022 jeden Monat ein anderes Buch der Autorin. Initiator ist @superheldliestgern

Der Tänzer von Colum McCann steht schon länger auf meiner Liste. Rudolf Nurejew galt als einer der größten und erfolgreichsten Tänzer der Welt. Colum McCann gibt Einblicke in das rätselhafte Leben des Künstlers.

Weiterlesen

> Ein Abschied <

Melierte Stimmung war im Raume zu spüren

Sentimentale Rückblicke befeuerten die Tränen

Ein fragiles Leben beugte sich den Tod zu küren

Ein Abschied von Liebe, Leid, Emotionen und Plänen.

sabine Poulou

#gedankensplitter #gedanken #lyrik #deutschelyrik #sabinepoulou #poem #poesie #einabschied #tod #trauer #leid

Pic@Pinterest

> Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd < von Charlie Mackesy

Es gibt gewisse Bücher, die eignen sich sehr gut zum Verschenken. An liebe Menschen, die dieses Buch gerade wohl gut gebrauchen können, oder einfach an sich selbst. Ich habe mir dieses besondere Buch selbst geschenkt. Ob ich es brauche? Sicher, immer wieder!

Ein Junge trifft einen Maulwurf, gemeinsam retten sie einen Fuchs und ein Pferd stößt dazu. Alle vier sind einsam, doch von nun an bilden sie eine Gemeinschaft, die sich durch die Fragen des Jungen immer näherkommt.

>Was ist für dich die grösste Zeitverschwendung? < >Mich mit anderen vergleichen<, sagte der Maulwurf.

Weiterlesen

#introspektivminiaturen Montagswort der #prosaistinnen #prosaminiatur / Mosaik

Das Leben gleicht einem Mosaikbildnis. Große, mittlere und kleine bunte Steinchen fügen sich zu etwas Besonderen zusammen. Jedes Sein beinhaltet verschiedene Ornamente. Die großen Stücke spiegeln die bedeutsamen Ereignisse des Lebensweges, ganz gleich ob sie positiv oder schmerzhaft besetzt sind. Die Mittleren fungieren als Stütze und die Kleinen als wichtiges Bindeglied. Sie alle zusammen ergeben das Leben eines Menschen in all seinen Farben und Facetten. Doch liegt es in uns, ob dieses Mosaik farbenprächtig und kreativ verziert wird. 

introspektivminiaturen #prosa #frauenschreiben #schreiben #prosaminiatur #kurzprosa #sabinepoulou #montagswort #mosaik #leben #lebensweg

Pic@pinterest

> What a wonderfull world < No.1

>What a wonderfull world< No.1

Ich möchte hier kleine Alltagsgeschichten präsentieren, um uns allen den Tag etwas zu versüßen. Denn in den kleinen Dingen stecken die magischen Momente, die uns tragen und glücklich machen können. #whatawonderfullworld

No.1 – Der eisige Wind zwickte mir ins Gesicht, als ich auf den Linienbus wartete. Außer mir waren nur noch zwei Personen anwesend, eine ältere Dame mit Silber gelocktem Haar, sie hielt ihren Trolley. Des Weiteren ein Mann von zierlicher Statur, der in seiner großen Kapuze zu verschwinden schien. Der Bus war zu spät, als er vor unseren Füßen hielt. Kaum waren die Türen geöffnet, als der Fahrer wütend hinaus auf den Gehweg sprang, sich kurzerhand den Trolley griff und ihn in das Wageninnere platzierte. Er schimpfte lautstark über das Unvermögen mancher Autofahrer. Dann ging die wilde Fahrt los, als wenn er auf Biegen und Brechen versuchen wollte, die verlorene Zeit wieder hereinzufahren. Die Silberdame drückte auf den Halteknopf. Der Bus hielt, die Türen öffneten sich und sie näherte sich dem Ausgang. Wie aus dem nichts stand der Busfahrer vor ihr und hob ihren Trolley auf den Gehweg. Sie bedankte sich und er hatte noch ein paar freundliche Worte für sie.

And I think to my self……….#whatawonderfullworld

#alltagsgeschichten #magischemomente #diekleinendinge #glücklich #busfahren

Foto von Pinterest

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2022 tausendléxi

Theme von Anders NorénHoch ↑